Bequemlichkeit

Nachdem ich heute den langen Anstieg bewältigt hatte, ging es eine Weile mehr oder weniger eben auf der Höhe entlang, danach ging es wieder abwärts. Ich hatte bereits gut und gerne fünfzehn Meilen hinter mich gebracht, die meisten davon bergauf. Entsprechend schwer waren meine Beine und die Müdigkeit ließ mich deutlich langsamer werden.

In einem Waldstück kreuzte der PCT einen anderen, rechtwinklig verlaufenden Weg, an dem eine Tafel darauf hinwies, dass es nach Wrightwood nur 2,8 Meilen weit wäre. Dieser Weg ist auch als Abkürzung in meinem Handbuch beschrieben.

Ich erreichte diese Stelle zusammen mit zwei anderen Wanderern. Etwas unschlüssig blieb ich dort stehen, und die beiden Anderen erklärten mir, dass sie müde und faul seien und somit diese Abkürzung wählen würden. Ich dagegen wollte auf dem PCT verbleiben. Die dadurch mir bevorstehende Wegstrecke war mit fast sechs Meilen doppelt so lang wie die Abkürzung. Zudem führte der Weg nicht direkt in den Ort, sondern an einen Parkplatz am Highway, von dem aus man in die Stadt trampen muss.

Warum habe ich nicht, wie die Beiden, den bequemeren Weg gewählt? Musste ich mir etwas beweisen? Ist es von Bedeutung, jeden möglichen Meter des PCT selbst gegangen zu sein? Oder war es unter meiner Würde, es mir leicht zu machen? Musste ich mich quälen?

Ich habe darauf keine Antwort. Ich merkte nur, dass ich mich über meine eigene Entscheidung geärgert habe. Und die sechs Meilen waren sehr anstrengend, weil es immer wieder steil bergauf ging. Ich hätte mir das Stück gerne erspart. Warum habe ich es nicht getan?

Bequemlichkeit

3 Gedanken zu „Bequemlichkeit

  • 14. Mai 2017 um 22:09
    Permalink

    Ich habe auf meinen Wanderungen in Österreich auch häufig Abkürzungen gesehen, jedoch waren die meist unbequemer und steiler als der vorgesehene Wanderweg. Wir blieben dann auch lieber da, wo die Markierungen waren.

    Antworten
  • 13. Mai 2017 um 9:39
    Permalink

    Hallo Matthias,
    es ist Samstag morgen und ich habe gerade Deine vielen Block-Einträge gelesen.
    Es freut mich, dass es Dir trotz einiger Mühen auf dem PCT gut gefällt. Gerade deswegen war die Abkürzung keine Option für Dich. Du hast Dich richtig entschieden. Wenn Du immer den bequemen Weg wählst, würdest Du nicht dort sein.
    Ich freue mich immer über Deine Berichte und die teilweise wunderschönen Fotos. Und gerade Dein Erlebnis mit Mac. Donalds zeigt, daß Du die Zivilisation momentan nicht vermisst. Laufe weiter im Einklang mit der Natur und erfreue Dich an den vielen Erlebnissen auf Deinem Weg durch Amerika.
    Dein Freund Norbert

    Antworten
  • 13. Mai 2017 um 7:45
    Permalink

    Warum Du es getan hast?
    Weil Dir der kurze Weg zu trivial vorgekommen ist und Du Dich beweisen wolltest. Das hast Du schon richtig gemacht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.