Schnee

Nun bin ich in Big Bear Lake. Ich wurde am Hostel abgesetzt, wo ich einige PCT-Hiker wieder traf, die mir bereits auf dem Weg begegnet waren. Schön, sich immer wieder zu treffen. Hier traf ich auch auf Karin, die vier Tage vor mir gestartet war und nun nördlich von Big Bear schwer gestürzt ist. Nun erholt sie sich hier und bot mir an, das zweite Bett im Zimmer in der hiesigen Lodge zu nehmen. Ich habe das Angebot angenommen.
Inzwischen haben wir das Chaos im Zimmer beherrschbar gemacht und uns gut arrangiert. Wir waren zusammen einkaufen, was ziemlich kurzweilig ist. Und ich habe, den neuen Erkenntnissen folgend, hoffentlich vernünftig in Lebensmittel investiert. Jedenfalls ist das entsprechende Regal ziemlich voll.
Die Klamotten sind frisch gewaschen, mein Paket erneut versandt, und eigentlich ist somit alles vorbereitet, damit ich morgen wieder starten kann. Und jetzt spielt das Wetter verrückt! Es schneit! Für die Nacht sind -6 Grad Celsius angesagt, morgen soll es den ganzen Tag schneien. Wir sind hier auch über 2000 Meter hoch. Also sollte es nicht wirklich verwundern. Und doch: Gestern habe ich noch Schweiß auf der Stirn gehabt und für den kommenden Dienstag sind 20 Grad plus und Sonnenschein vorausgesagt….
Und so weiß ich nicht so wirklich, ob ich morgen wieder auf den PCT gehen werde. Ich werde es wohl erst morgen bei Tageslicht entscheiden, je nach dem, wie viel Schnee in der Nacht gefallen ist. Aber jetzt, um halb 11 in der Nacht, ist draußen alles bereits mit einer weißen Schicht überzogen – und das passt so gar nicht zu meiner Vorstellung vom südkalifornischen Wetter. Vielleicht sollte ich eine Schneeballschlacht im Mai machen?

Schnee

2 Gedanken zu „Schnee

  • 7. Mai 2017 um 18:23
    Permalink

    Hi Matthias,
    nun habe ich alle deine Berichte inkl. 2016 gelesen und bewundere dich, wie du dich bisher (erfolgreich!!) durch das Leben gekämpft hast. Du scheinst eine unbändige Energie in dir zu haben und wirst durch deinen PCT physisch und psychisch wohl noch stärker werden und deinen “Teufelchen” die A-Karte zeigen. Weiter so!
    Angemessenes Wetter und genug zu trinken/essen wünsche ich dir – über rund 10.000 km Entfernung.
    Ciao, Volker

    Antworten
  • 7. Mai 2017 um 13:07
    Permalink

    Es lebe die Technik – jedenfalls in den Bereichen, wo ich am Bildschirm sehen kann, wo Du gerade bist! Du umgehst östlich und in 2000 m Los Angeles! Das Wetter macht auch bei uns seine Kapriolen und uns fehlt die Sonne und Maiwärme aus dem letzten Jahr. In der schönen kleinen Stadt in der Du Dich jetzt aufhältst gibt es doch bestimmt ein leckeres Steinhaus! Darf ich Dich zu einem kräftigendem Stück einladen? Dann mach es doch! Das Geld dafür bekommst Du wieder, oder ich überweise es Dir wenn Du möchtest. Wir können es aber auch stehen lassen, denn ich möchte Dich immer wieder mal auf Deinem Weg mit einem guten Essen unterstützen! Fühle Dich umarmt lieber Matthias!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.