Vor einem Jahr

Mit zunehmendem Alter stellt sich oft das Gefühl ein, dass die Zeit immer schneller vergeht. Das kommt dann meist in Sätzen wie “… wo ist nur die Zeit geblieben” oder “…das Jahr ist aber wieder mal schnell vergangen” zum Ausdruck. Für mich stellt es sich in Bezug auf das vergangene Jahr nicht so dar. Das letzte Jahr war so vollgestopft mit ungeahnten Erlebnissen, dass ich immer wieder Mühe habe, alles in meiner Erinnerung präsent zu behalten. Es war ein fantastisches Jahr und ich habe sehr viele, wertvolle Erfahrungen gemacht. Eine von diesen Erfahrungen jährt sich gerade und darum soll sie hier auch einen Platz bekommen. Ich habe gerade, noch im Bett liegend, die alten Einträge aus dem Januar 2017 gelesen, um mich zu erinnern, dass es eben erst ein Jahr her ist.

Liebe Helga,

vor einem Jahr war noch nichts klar. Ich war gerade aus der Klinik gekommen und die Zukunft war noch völlig unklar. Die Realität meines Lebens und meine neuen, freigelegten Wünsche standen unvereinbar konträr zueinander. Es waren so viele Entscheidungen nötig, um ein neues Leben angehen zu können. Und die Vielzahl an Herausforderungen und notwendigen Entschlüssen fühlten sich wie Felsen an, die nach einem Erdrutsch einen Weg versperren, und drohten mutlos und lethargisch zu machen.

Als Du mir dann am Telefon das Angebot machtest, den Weg vorzufinanzieren, hast Du damit den größten Felsen auf dem Weg beiseite geräumt und mir gleichzeitig die Möglichkeit gegeben, allein mit meiner Kraft die kleineren Steine wegzuräumen und damit selbst das Gefühl des eigenen Erfolgs zu erleben. Das gab mir die Kraft, die Entscheidung für den Aufbruch selbst zu treffen, und den Mut, gegen alle Schwierigkeiten und inneren Zweifel durchzuhalten. Und anschließend auch den PCT zu gehen, dieses unglaublich spannende Projekt tatsächlich zu beginnen. Ohne Dich wäre ich wahrscheinlich nicht im Jahr 2017 aufgebrochen.

Darum möchte ich Dir hier noch einmal danken, natürlich mit einer virtuellen, mittelfesten Umarmung. Diese dürren Worte bringen vielleicht nicht so richtig zum Ausdruck, was ich fühle, wenn ich an diese Tage im Januar zurückdenke. Dein Angebot hat so vieles erst möglich gemacht, an was ich heute mit Stolz und Freude zurückdenken und als meinen Erfolg verbuchen kann. Du warst mein erster Trail-Angel und so werde ich immer an Dich denken.

Vielen Dank für Alles, liebe Helga!

 

Vor einem Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.