Erster Versuch

Heute war ein sonniger Tag, wunderbar und frühlingshaft. Ich dagegen stand hier in meiner chaotischen Wohnung und habe mich der Wäsche gewidmet, was auch dringend notwendig war, jedoch kam ich nicht an die frische Luft oder in die Sonne. Trotzdem spüre ich endlich mal wieder viel Freude, auch große Vorfreude auf den Weg. Nachdem ich in den letzten Tagen ausschließlich Bananenkartons gepackt und Regalbretter zusammengebunden habe, habe ich heute zum ersten Mal probeweise meinen Rucksack in Betrieb genommen. Ich habe dabei zunächst versucht, alles, was ich dachte mitzunehmen, sinnvoll darin zu platzieren. Und konnte dabei feststellen, dass noch ziemlich viel Platz darin ist. Es muss ja auch so sein, denn ich brauche ja den Platz für die Lebensmittel, die ich in der Regel wohl für sieben Tage dabeihaben werde.

Es fehlen sicher noch ein paar Kleinigkeiten, aber das Wichtigste ist vorhanden und ist dazu sinnvoll eingepackt. Und es fühlt sich überraschend leicht an, wenn ich den Rucksack auf dem Rücken habe. Vorsichtshalber sage ich hier nicht, was der Rucksack wiegt (Heiko, der mich in Sachen PCT und Ausrüstung aufopfernd berät, würde wahrscheinlich eine Krise bekommen….). Ich gebe zu, es fehlte natürlich das Wasser, was ja ein erhebliches Gewicht ausmachen wird. Trotzdem war ich überrascht, wie leicht es sich trotzdem anfühlte. Es machte mir Mut. Und einiges werde ich ja auch in San Diego umpacken und mit einem Paket vor mir her schicken, zusammen mit erheblichen Mengen an Lebensmitteln, sodass alles noch ein bisschen leichter werden wird. Und vielleicht lasse ich ja doch noch etwas daheim (wo immer das nun sein wird)?

Ich freue mich heute schon sehr darauf, am südlichen Beginn des PCT zu stehen und mit einem Gefühl von Aufregung, Angst und Freude die ersten Schritte anzugehen. In meiner heutigen Vorstellung werde ich das ganz allein für mich machen, um diesen Moment ganz bewusst zu erleben und zu geniessen. Und auf diese Vorfreude hin werde ich jetzt eine Flasche Rotwein aus Kalifornien öffnen und auf den Weg trinken – meinen Weg!

Erster Versuch

Ein Gedanke zu „Erster Versuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.